• Das DIP oder „Deutsch-Intensiv-Programm Carpe Diem“ ist das Programm der privaten Ganztagsschule Carpe Diem zum Erlernen der deutschen Sprache und Kultur. Das Grundkonzept ist: „Deutsch lernen unter Deutschen“, und auf dieser Basis wird alles organisiert.

    Es wird darauf Wert gelegt, kleine Klassenverbände zu formen, sodass man auf die individuellen Bedürfnisse und Besonderheiten der Schülerinnen und Schüler eingehen kann. Junge Menschen mit nichtdeutscher Herkunftssprache lernen hier gemeinsam mit deutschen Muttersprachlern. Dadurch werden nicht nur die sprachlichen Fähigkeiten besonders gefördert, sondern auch das kulturelle Verständnis der nichtdeutschen Schülerinnen und Schüler. Der ausgiebige Kulturaustausch wird verstärkt durch die Rahmenbedingungen, in denen sich die Gastschülerinnen und Gastschüler befinden.

  • DIP

  • Sprache und Kultur sind dadurch keine imaginären Geschichten in Lehrbüchern mehr, sondern werden an Ort und Stelle kennengelernt und die jungen Menschen haben die Möglichkeit, sich damit in einem realen Kontext auseinanderzusetzen. Die Carpe Diem Schule möchte dadurch eine möglichst gute Eingliederung in das deutsche Schulwesen ermöglichen, um das Erreichen schulischer Abschlüsse zu fördern und die Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, besonders unter multikulturellen Bedingungen.

    Im Zuge der schnellen Integration der Schülerinnen und Schüler werden neben einem intensiven Deutschkurs auch Englisch, Sport und gegebenenfalls Mathematik im Klassenverband unterrichtet. Der Deutschkurs wird von ausgebildeten und erfahrenen Lehrkräften außerhalb des Klassenverbandes organisiert. Hier werden besonders grammatikalische sowie kommunikative Fähigkeiten trainiert und die Lehrkräfte stellen sicher, dass der deutsche Wortschatz erweitert wird und die komplizierte deutsche Grammatik korrekt erlernt wird.

    Erfahren Sie hier mehr →